Dekorationsbild: Kursleiterin mit Teilnehmern, Gebäude einer Volkshochschule
Kursangebote >> Kursbereiche >> Gesundheit und Fitness >> Einblicke/Einsichten FEK

Seite 1 von 1

Anmeldung möglich FEK: Möglichkeiten der Brustchirurgie

(FEK, Patientencafé, Mo. 09.10.2017 19:00 - 21:00 Uhr )

Nicht nur Frauen nach einer Brustkrebserkrankung haben das Bedürfnis auf eine Rekonstruktion und Wiederaufbau von Teilen oder der gesamten Brust. Auch Frauen mit zu kleinen Brüsten, zu großen Brüsten oder aber auch bei angeborenen Fehlbildungen der Brustdrüse haben dieses Bedürfnis etwas zu ändern. Das Brustzentrum des FEKs, in enger Zusammenarbeit mit der plastischen Chirurgie, möchte auf alle Korrekturmöglichkeiten eingehen und Sie über die Möglichkeiten der Brustchirurgie informieren.

Dr. Manfred Miehe
Leitender Oberarzt
Klinik für Frauenheilkunde und Geburtshilfe

Anmeldung möglich FEK: Ihr Krankenhaus vor Ort

(FEK, Patientencafé, Mo. 16.10.2017 19:00 - 21:00 Uhr )

Das Versorgungsspektrum der Klinik für Unfall- und Orthopädische Chirurgie, Sporttraumatologie ist weit gefächert. Die modernen konservativen und operativen Behandlungsverfahren werden bei Erkrankungen und Verletzungen des Stütz- und Bewegungsapparates angewendet. Schwerpunkte umfassen die Arthroskopische Chirurgie, Operationen an Gelenken mit der Implantation von Prothesen, die Behandlung von Arbeitsunfällen sowie die fachübergreifende Versorgung von Schwerverletzten. Der Vortrag gibt einen Überblick zur operativen Behandlung typischer Verletzungen und Erkrankungen der jeweiligen Altersgruppe von Jung bis Alt.

PD Dr. med. Michael Fuchs
Chefarzt
Klinik für Unfall- und Orthopädische Chirurgie, Sporttraumatologie

Anmeldung möglich FEK: Problematik der Organspende und der Hirntoddiagnostik

(FEK, Patientencafé, Mo. 13.11.2017 17:00 - 19:00 Uhr )

Vor dem Hintergrund der neuen gesetzlichen Regelungen zur Abfrage der Organspendebereitschaft an die Bevölkerung gerieten viele Fragen im Umfeld von Organspende und Transplantation, aber auch der Hirntoddiagnostik an sich in eine erneute Diskussion. Wir haben uns daher entschlossen, von neurologischer und chirurgischer Seite das Thema aufzugreifen, auch wenn die Hirntoddiagnostik an sich und die Organspendebereitschaft oftmals nicht in direktem Zusammenhang stehen. Das Besondere an dieser Veranstaltung ist, dass beide Referenten über praktische Erfahrungen in der Hirntoddiagnostik bzw. Transplantation und Organspende verfügen. Nach zwei Übersichtsvorträgen besteht ausreichend Gelegenheit zur Diskussion und Nachfrage.

Prof. Dr. med. Hans-Christian Hansen,
Chefarzt der Klinik für Neurologie
Priv. Doz. Dr. med. Nicolas T. Schwarz,
Chefarzt der Chirurgischen Klinik

Anmeldung möglich FEK: Neuigkeiten beim künstlichen Gelenkersatz

(FEK, Patientencafé, Mo. 20.11.2017 19:00 - 21:00 Uhr )

Dem demographischen Wandel geschuldet nimmt die Anzahl der Implantationen von künstlichen Gelenken (meist Knie und Hüfte) stetig zu. Gleichzeitig steigt auch die Verunsicherung der Patienten durch Medien, Krankenkassen und Ärzte. In einem kurzweiligen Vortrag sollen Neuigkeiten (z.B. AMIS®-Methode) und alte Probleme wie Infektionen, Lockerungen, periprothetische Frakturen beleuchtet und Unklarheiten beseitigt werden. Ziel ist ein gut informierter Patient, der mit den richtigen Erwartungen in die Klinik kommt - nur so ist eine volle Zufriedenheit nach endoprothetischem Gelenkersatz zu erreichen.

Dr. med. Thomas Lorber
Ltd. Oberarzt
Klinik für Unfall- und Orthopädische Chirurgie, Sporttraumatologie

Anmeldung möglich FEK: Das schwache Herz

(FEK, Patientencafé, Mo. 27.11.2017 19:00 - 21:00 Uhr )

Seit Jahren nimmt die Anzahl der Patienten mit einer Herzschwäche stetig zu. In Deutschland wird deren Zahl auf 2 - 3 Millionen geschätzt, wobei ca. 300.000 Patienten jedes Jahr neu hinzukommen. Leider nehmen viele Patienten mit einer Herzschwäche die damit verbundenen Beschwerden, wie Leistungsabfall, Luftnot und geschwollene Beine oftmals als altersbedingt hin und wissen nicht, dass heute zahlreiche wirkungsvolle Behandlungsmöglichkeiten entwickelt worden sind. Vor allem in den letzten Jahren wurden große Fortschritte bei verschiedenen Therapiemöglichkeiten erzielt, sodass die Herzschwäche bei vielen Patienten eine behandelbare Erkrankung geworden ist. Ein Ziel des Vortrages ist es, Betroffene, Angehörige und Interessierte umfassend über das Thema Herzschwäche zu informieren u. a. wie bei Menschen, die unter Atemnot leiden, abgeklärt werden kann, ob eine Herzschwäche als Ursache vorliegt. Je früher eine Herzschwäche bekannt wird, desto besser sind die Chancen, diese wirksam zu behandeln.

Prof. Dr. med. Andreas Schuchert
Chefarzt
Medizinische Klinik

Anmeldung möglich FEK: High-End-Cardio-CT

(FEK, Patientencafé, Mo. 11.12.2017 19:00 - 21:00 Uhr )

Auch heute noch ist der Herzkatheter die genaueste Methode zur Untersuchung der Herzkranzarterien. Durch die Punktion einer Arterie bestehen aber Risiken wie z. B. die Möglichkeit einer Gefäßverletzung.
Am FEK steht seit kurzem ein Alternativverfahren zur Verfügung: Bei der sogenannten Volumen-CT des Herzens wird das Kontrastmittel nur über eine Vene gegeben, was wesentlich einfacher ist. Die Patienten können direkt nach der Untersuchung aufstehen. Engstellen an den Koronargefäßen können dargestellt und auch Frühformen einer koronaren Herzerkrankung erfasst werden. Wird in der Herz-CT ein krankhafter Befund erhoben, ist die Herzkatheteruntersuchung zur weiteren Behandlung (Stent) immer noch möglich. Ist der Befund in der CT aber unauffällig, wird eine Herzkatheteruntersuchung nicht mehr benötigt. Die hochauflösende Darstellung des Herzens erfolgt am FEK mit einem Ultra-High-End Volumen CT-Scanner der neuesten Generation (Toshiba - AquilionONE - 320 Detektorzeilen). Dieser moderne CT-Scanner rotiert mit mehr als 3 Umdrehungen pro Sekunde um den Patienten und benötigt für die vollständige Darstellung der Herzkranzgefäße nur einen einzigen Herzschlag. Dabei ist die Strahlenbelastung sehr gering (idR < 1mSV). Der Vortrag gibt eine Übersicht über unterschiedliche Verfahren der modernen Herz-Bildgebung und stellt das neue Cardio-CT detailliert vor.

Prof. Dr. Thomas Jahnke
Chefarzt
Klinik für Diagnostische und Interventionelle Radiologie/Nuklearmedizin

Anmeldung möglich FEK: Lebensbedrohliche Erkrankungen der Hauptschlagader

(FEK, Patientencafé, Mo. 15.01.2018 19:00 - 21:00 Uhr )

Die lebensbedrohlichen Erkrankungen der Hauptschlagadern nehmen kontinuierlich zu. In erster Linie sind dabei die Aussackungen der Hauptschlagader sowie die Einrisse der Wand der Hauptschlagader zu nennen. Wie die lebensbedrohlichen Erkrankungen der Hauptschlagader entstehen, wie man sie behandeln kann und noch viel wichtiger, wie man sich vor den tödlichen Komplikationen schützen kann, soll in einem umfassenden Referat erörtert werden.

Alexander Selch
Leiter der Abt. für Gefäßchirurgie

Anmeldung möglich FEK: Depression

(FEK, Patientencafé, Mo. 29.01.2018 19:00 - 21:00 Uhr )

Depressionen gehören zu den häufigsten psychischen Erkrankungen in Deutschland. Neben Niedergeschlagenheit, Erschöpfung und Lustlosigkeit gehören häufig auch Schuldgefühle, ein geringes Selbstwertgefühl, Schlafstörungen, Appetitlosigkeit sowie Konzentrationsschwächen zu dem weit verbreiteten Krankheitsbild. Der Vortrag soll einen Überblick über Ursachen, Formen sowie die vielfältigen Behandlungsmöglichkeiten geben.

Sönke von Drathen
Oberarzt
Klinik für Psychiatrie, Psychotherapie und Psychosomatik

Anmeldung möglich Ihr Wunschkurs - Vorschläge willkommen!

( Mi. 31.01.2018 00:00 - 00:00 Uhr )

Ihr Wunschkurs steht nicht im Programm? Schlagen Sie gern ein Thema und die gewünschten Kursinhalte vor, indem Sie sich in diesem Kurs anmelden. Bitte geben Sie Ihren Wunsch in jedem Fall im Feld "Bemerkungen" ein, damit wir alle Meldungen gut auswerten können.

Wir können Ihnen natürlich nicht garantieren, dass wir qualifizierte Lehrkräfte, geeignete Räume und eine ausreichende Nachfrage für alle Wünsche haben, aber wir nehmen Ihre Vorschläge gerne auf.

Seite 1 von 1

Kundenkonto

Das Kundenkonto erleichtert Ihnen die Anmeldung, indem Ihre Daten wie Adresse und Bankverbindung direkt hinterlegt werden.

Noch kein Stammhörer?

Login-Daten anfordern!
freie Plätze
freie Plätze
Anmeldung möglich
Anmeldung möglich
fast ausgebucht
fast ausgebucht
auf Warteliste
auf Warteliste
Kurs abgeschlossen
Kurs abgeschlossen
Kurs ausgefallen
Kurs ausgefallen
Keine Anmeldung möglich
Keine Anmeldung möglich

Kontakt

Volkshochschule Neumünster

Kiek in! Anstalt öffentlichen Rechts der Stadt Neumünster
Gartenstraße 32
24534 Neumünster

Tel.: 04321 70769-0
Fax: 04321 41996-99
E-Mail: info@vhs-neumuenster.de

 

 

 

Öffnungszeiten VHS-Büro

Während des Semesters:

Montag - Freitag:
10:00 - 12:00 Uhr
sowie
Dienstag:
14:00 - 17:00 Uhr
Donnerstag:
16:00 - 19:00 Uhr

Parkplatz

Die Zufahrt zu unserem Parkplatz befindet sich in der Wittorfer Straße 63 - für Teilnehmer/-innen der VHS kostenlos.

Anfahrtskizze als PDF

Bus

Buslinie 12 Neumünster-Padenstedt, Haltestelle Kiek in/VHS

Download

Hier können Sie unsere Angebote als PDF herunterladen:

 

Programm Herbst 2017

Kita-Fortbildungen 2017

Seniorenprogramm Herbst 2017

 

 

 

 

Teilnahmebedingungen, Benutzungs- und Entgeltordnung für die Volkshochschule (Satzung) gültig ab 01.07.2016


 

 

Kiek in!
VHS Schleswig-Holstein
Kursportal