Dekorationsbild: Kursleiterin mit Teilnehmern, Gebäude einer Volkshochschule
Kursangebote >> Kursbereiche >> Kultur >> Stadtgeschichte

Seite 1 von 1

freie Plätze Senioren Extra: Spaziergang in Hamburg-Altona

(Exkursion, Mo. 16.09.2019 10:30 - 17:00 Uhr )

Hamburgs schöne Schwester Altona hat zwar sehr stark unter dem Krieg gelitten, aber etwas von der vergangenen Pracht ist auf unserem Stadtrundgang auch heute noch zu sehen - oder zu erahnen. Und im ehemaligen Hafengebiet am Elbufer sind spektakuläre Neu- und Umbauten entstanden. Das frühere Industriedorf Ottensen ist zu einem beliebten Szeneviertel geworden - behutsam sanierte Gewerbebauten wie Wohnhäuser tragen ebenso zur urbanen Atmosphäre bei wie eine Vielzahl von Läden, Cafés und Restaurants.
Wir starten am Bahnhof Altona, streifen kurz den Stadtteil Ottensen und schauen uns dann den Platz der Republik an, der ein bißchen noch an seinen früheren Namen erinnert: "Kaiserplatz". Weiter geht es an vielen interessanten Bauten vorbei und dann die Köhlbrandtreppe hinunter zum ehemaligen Altonaer Hafen. Dort sind sehr schön modernisierte und neuzeitlichen Nutzungen angepasste Industrie- und Gewerbebauten zu bewundern, außerdem aktuelle Investoren-Architektur. Ansichtssache. Der Spaziergang endet an der Fischauktionshalle am Fischmarkt

freie Plätze Führung Gerisch Skulpturenpark

(Herbert-Gerisch-Stiftung, Fr. 20.09.2019 15:00 - 17:00 Uhr )

In dem über drei Hektar großen Harry-Maasz-Garten - dem Naturraum der 1903 erbauten Villa Wachholtz - präsentieren sich 30 internationale Künstler/-innen mit ihren Werken vor dem idyllischen Flusslauf der Schwale. Durch das Wechselspiel von Skulptur und Natur entsteht besonders im Frühling eine faszinierend gegensätzliche Harmonie, die zum Nachdenken und Diskutieren anregt. Beim abschließenden gemeinsamen Kaffeetrinken in dem der Villa Wachholtz angeschlossenen Café Harry Maasz ist genügend Zeit, dieses ausführlich zu tun.

freie Plätze Senioren Extra: Vortrag "Neumünster" oder "Veränderung der Stadt"

(Volkshochschule, So. 17.11.2019 14:30 - 16:30 Uhr )

Im Frühjahrssemester 2018 wurden im ersten Teil dieser Vortragsreihe der Kleinflecken und der südliche Teil des Großfleckens bis zur alten Post betrachtet. Dieses Mal geht es von dort über die Gegend an der Kieler Brücke bis in das Bahnhofsviertel. Auch bei diesem Vortrag soll anhand des Vergleichs von historischem Bildmaterial mit Fotos von der heutigen Situation der Wandlungsprozess im Stadtbild nachgezeichnet werden, der eng verknüpft ist mit den jeweiligen wirtschaftlichen und politischen Gegebenheiten, aber auch mit den Ansprüchen und ästhetischen Bedürfnissen der Bewohner.

freie Plätze Vortrag Walter Erben

(Museum Tuch + Technik, Mi. 20.11.2019 19:00 - 20:30 Uhr )

Kamera-Augenblicke von gestern: Die Fotografien des früheren Pressefotografen Walter Erben zeigen Momente aus den 1950er/60er und 70er Jahren. Sie erzählen Geschichte(n) und machen Entwicklungen und Veränderungen im Stadtbild deutlich. Walter Erben war jahrzehntelang für den "Holsteinischen Courier", für Agenturen und Magazine tätig. Zeit seines beruflichen Schaffens war eine Leica "sein Markenzeichen". Das breite Spektrum seiner Arbeit reicht von A wie Arbeit bis Z wie Zeltlager. Mit dem Bilder-Vortrag will die Journalistin und Fotografin Monika Krebs, die seit 2010 den fotografischen Nachlass ihres Ausbilders besitzt, sichtet und verwaltet, einen Einblick in die Arbeitsweise von Walter Erben vermitteln.

freie Plätze Senioren Extra: Arbeiterwohnungsbau in Neumünster

(Volkshochschule, So. 19.01.2020 14:30 - 16:30 Uhr )

Neumünster besitzt viele architektonisch interessante Villen, die in der Regel um die Wende vom 19. zum 20. Jahrhundert entstanden sind. Vielen ist nicht bewusst, dass der Arbeiterwohnungsbau der Stadt ebenfalls interessante und architektonisch gelungene Beispiele vorzuweisen hat. Sie sind das Ergebnis eines zu Beginn des 20. Jahrhunderts breit angelegten Wohnungsbauprogramms für die Arbeiterschaft. Beide Seiten der Medaille geben der Stadt bis heute ihre unverwechselbare Prägung.

Anmeldung möglich Ihr Wunschkurs - Vorschläge willkommen!

( Fr. 31.01.2020 00:00 - 23:59 Uhr )

Ihr Wunschkurs steht nicht im Programm? Schlagen Sie gern ein Thema und die gewünschten Kursinhalte vor, indem Sie sich in diesem Kurs anmelden. Bitte geben Sie Ihren Wunsch in jedem Fall im Feld "Bemerkungen" ein, damit wir alle Meldungen gut auswerten können.

Wir können Ihnen natürlich nicht garantieren, dass wir qualifizierte Lehrkräfte, geeignete Räume und eine ausreichende Nachfrage für alle Wünsche haben, aber wir nehmen Ihre Vorschläge gerne auf.

Seite 1 von 1

freie Plätze
freie Plätze
Anmeldung möglich
Anmeldung möglich
fast ausgebucht
fast ausgebucht
auf Warteliste
auf Warteliste
Kurs abgeschlossen
Kurs abgeschlossen
Kurs ausgefallen
Kurs ausgefallen
Keine Anmeldung möglich
Keine Anmeldung möglich

Kontakt

Volkshochschule Neumünster

Kiek in! Anstalt öffentlichen Rechts der Stadt Neumünster
Gartenstraße 32
24534 Neumünster

Tel.: 04321 70769-0
Fax: 04321 41996-99
E-Mail: info@vhs-neumuenster.de

 

 

 

Öffnungszeiten VHS-Büro

Während des Semesters:

Montag - Freitag:
10:00 - 12:00 Uhr
sowie
Dienstag:
14:00 - 17:00 Uhr
Donnerstag:
16:00 - 19:00 Uhr

 

Parkplatz

Die Zufahrt zu unserem Parkplatz befindet sich in der Wittorfer Straße 63 - für Teilnehmer/-innen der VHS kostenlos.

Anfahrtskizze als PDF

Bus

Buslinie 12 Neumünster-Padenstedt, Haltestelle Kiek in/VHS

Download

Hier können Sie unsere Angebote als PDF herunterladen:

 

Programm Herbst 2019

Kita-Fortbildungen 2019

 

 

 

 

 

 

Teilnahmebedingungen, Benutzungs- und Entgeltordnung für die Volkshochschule (Satzung) gültig ab 01.07.2016


 

 

Kiek in!
VHS Schleswig-Holstein
Kursportal